Skip to main content

goSportive – Sporteinlagen gegen Knickfüße

Auf diesen Seiten erfahren Sie nützliches und Grundliegendes zum Thema Füße, Knie & Sport sowie über einen Einlagentyp, der mit keinem anderen vergleichbar ist.

Unsere goSportive Einlage wurde entwickelt, um aktiven Sportlern eine ideales, aber bezahlbares Einlagenprogramm für größte Beanspruchungen anbieten zu können.

Da die meisten Sportschuhe eine sehr gute Dämpfungseigenschaft aufweisen, wäre es doch unsinnig, diese mit einer Einlage zu reduzieren.

Da die meisten Sportschuhe eine ausgezeichnete Fersenkappe aufweisen, wäre es unsinnig, diese nicht mit in die Einlagenkonstruktion einzubinden.

Weil die meisten Fußballschuhe für Standart- Sporteinlagen zu schmal und zu flach sind, war es an der Zeit eine Einlage zu entwickeln, die individuell für den Fuß sowohl für den Schuh passend hergestellt wird. Aus dem handelsüblichen Sportschuh wird mit goSportive a-c ein echter Maßschuh!

Wichtiges für junge Sportler, Eltern & Sportvereine

Sport ist gesund für den Körper und den Geist. Sport hält fit, fördert das Wohlbefinden und soziale Bindung. Sport kann aber auch sehr zum Schäden des Körpers führen, wenn manche Dinge nicht beachtet und den Körper überfordert. Dem Verein ist daran gelegen, dass er mit seiner Mannschaft beste Leistungen erzielt und nach oben kommt. Dieses ist ganz normal und auch gut so. Leider sind aber die meisten Vereine in Deutschland mit ihrem Bestreben, nach oben zu kommen, auf einer Art sehr ehrgeizig, auf die Gesundheit der jungen Mannschaftsmitglieder wird dabei keine Rücksicht genommen.

Es ist in Deutschland normal, dass der Spieler oft schon vor dem 20. Lebensjahr Knieprobleme bekommt. Es ist in der Ansicht mancher Fußballtrainer völlig normal, dass die Spieler O- oder X-Beine bekommen. Ein in meiner Heimat sehr bekannter und erfolgreicher Sportverein mit mehren Abteilungen hat über 100 junge Mitglieder. Von den Fußballspielern/innen zeigen knapp die Hälfte bereits negative Gangbilder und Fußprobleme, die man erkennen kann, obwohl die Betroffenen Schuhe angezogen haben.

Einlagen mit speziellen Unterbauten, Zurichtungen in den Hausschuhen und goSportive Fußballschuheinlagen führten nach nur einer Woche zum vollständigen Abklingen der Knieschmerzen. Der Innengang war nach drei Monaten neutralisiert.

Füße – ih gitt. Das der Körper seine aufrechte Haltung den Füßen verdankt, wird als normal gegeben hingenommen. Dass man den Füßen eine besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen sollte, wird von jedem zweiten Deutschen grundsätzlich verdrängt.

Alle Ballsportarten verlangen von den Füßen und Knien größte Leistungen. Beim Stoppen auf dem Fußballplatz kommt es zu Stoßbelastungen, die rund 1 Tonne Gewicht ausmachen! Dafür sind nicht Jedermanns Muskeln und Sehnen ausgelegt.

Beim Tennis werden die Fußgelenke und Knie ebenfalls übermäßig beansprucht. Klagen über Beschwerden im Vorderfuß und Knöchelbereich sind hier an der Tagesordnung, die Prävention steht allerdings in weiter Ferne.

Sind schmerzfreie Füße auch okay?  Ja, glauben die meisten Menschen. Der Glaube trügt.

Erwachsene Sportlerfüße

Das Thema Fuß- und damit bedingte Knieprobleme wurde bereits in der vorausgegangenen Rubrik angesprochen. Ab 25 schon zu spät dazu, die Füße wieder in Form zu bringen, so sagen es manche Ärzte und viele medizinische Lehrbücher jedenfalls.

Solange der Fußverfall nicht kontrakt ist, d.h. die Fußgewölbe noch locker sind, dann kann man auch bei Erwachsenen noch viel machen. Der Fußverfall (Senkfuß etc.) ist keine Krankheit, sondern eine Schwäche der Muskulatur,- Sehnen kann man auch bei Erwachsenen dehnen.

Die Folge des Fußverfalls ist oft ein Fersensporn oder Arthrose. Soweit muss man es nicht kommen lassen!